07.07 – 05.08 2023

St. Georgen zu Wismar

Unsere Partner

„NOSFERATU“ 2023

Vampire in Wismar?

Die Kripo Wismar hat Ermittlungen zu einem obskuren Mordfall aufgenommen!

Bei den Dreharbeiten zu dem Film - NOSFERATU - EINE SYMPHONIE DES GRAUENS - hat der Hauptdarsteller sich des Mordes an einem Journalisten bezichtigt, der aber seiner Meinung nach ein Vampir namens DRACULA war. Allerdings scheint die Leiche auf mysteriöse Weise verschwunden zu sein.

Hat die überbordende Fantasie eines Schauspielers Realität und Fiktion durcheinandergebracht, oder sind Vampire tatsächlich unter uns? Wismars brillantester Kommissar ist mit der Klärung dieses rätselhaften Falles beauftragt.

Zur Eröffnung des Theatersommers

Grußworte

Liebe Besucherinnen und Besucher,

endlich kann wieder gespielt werden! Das Theater als eine der ältesten und vielseitigsten Formen der Unterhaltungskultur hatte in den vergangenen Jahren mit vielen Einschränkungen zu kämpfen. Nun kehrt langsam wieder Leben in die Spielhäuser und Ensembles ein. Und mit dem Theatersommer kehrt auch eines der spektakulärsten Bühnenereignisse der Hansestadt Wismar zurück:

Die Backstein-Kathedrale St. Georgen ist ein besonderer Spielort, der sich mittlerweile als Schauplatz ganz besonderer Veranstaltungen und Aufführungen einen Namen gemacht hat. Viele an der Produktion Beteiligte, aber auch viele Zuschauer, verbindet mittlerweile eine andauernde Beziehung mit dieser Spielstätte und ihrer einzigartigen Atmosphäre. Langjährige Arbeit, ehrenamtliches Engagement und die Theaterleidenschaft Vieler waren dazu nötig.

In dieser geschichtsträchtigen Kulisse wird nun nicht nur neue Theatergeschichte geschrieben: Wir tauchen auch ab in das Erbe der Filmgeschichte der Hansestadt, auf die Wismar stolz sein kann.

Eine tragende Rolle in einem der ersten Meisterwerke des Films haben nicht viele Städte. Und in noch weniger kann man die Drehorte von einst noch so eindrücklich und gut erhalten bestaunen, wie im Weltkulturerbe der Wismarer Altstadt. Der Theatersommer verleiht mit „Nosferatu 2.0.“ dem alten Filmstoff neues Leben und nimmt uns mit in die Zeit seiner Entstehung, auf eine turbulente und humorvolle Reise in die Pionierzeit des Filmgeschäftes.

Als Landkreis haben wir den Theatersommer 2022 gerne mit unterstützt.

Genießen wir gemeinsam, auf und vor der Bühne, dass unser kulturelles Leben eine Neubelebung erfährt. Ich danke Ihnen allen für Ihr Kommen und den Organisatorinnen, sowie den Künstlerinnen und Künstlern für ihren Einsatz und ihre Spielfreude.

Tino Schomann,
Landrat Nordwestmecklenburg

Impressionen